Familiencoaching – Ziele

Die allgemeinen Zielsetzungen von VORSA sind folgende:

Das Wohl und die Verbesserung der Zukunftschancen der Kinder und Jugendlichen

Die Stärkung der Familie und ihrer Eigenständigkeit

Die Entwicklung der Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten in der Familie

Die positive Vernetzung und Teilnahme der Familie im gesellschaftlichen Umfeld

Die Effektivität und die Verhältnismässigkeit der eingesetzten Mittel


Zielsetzung des individuellen Auftrags

Die Ziele des individuellen Auftrages für ein Familiencoaching werden während des ersten Besuches bei der Familie besprochen und schriftlich vereinbart. Sie sind individuell und «massgeschneidert». Im wesentlichen Inhalt bestimmt die Familie die Ziele. Der Familiencoach schlägt wirksame, machbare und überprüfbare Formulierungen vor. Der Auftrag wird in der Regel dann beendet, wenn die Ziele in einem Mass erreicht sind, dass die Familie wieder aus eigener Kraft bestehen kann.

Was nicht Gegenstand der vereinbarten Ziele ist, gilt als Privatsphäre der Familie und wird nicht bearbeitet. Ausgenommen sind Situationen von Gefährdung des Kindeswohls und häuslicher Gewalt. In diesem Fall erfolgt eine Information des Familiencoaches zuerst an die Familie und dann an die zuständige Behörde oder Fachstelle.